Dilians Blaudruck Blog

Dilians Blaudruck Blog

Oh, wie schön ist Indigo

Oh, wie schön ist Indigo

Es ist für mich eine große Ehre, meinen Lesern heute ein neues Buch vorstellen zu dürfen:  Das wunderschöne, sehr interessante Buch wurde von Herrn Friedemann Fegert geschrieben und trägt ein vielversprechendes Titel „Oh wie schön ist Indigo – Färber und Blaudrucker-Handwerk im Wandel der Zeit. Dieses Buch ist zum 90. Geburtstag von Herrn Josef Fromholzer aus Ruhmannsfelden im Bayerischen Wald erschienen. Es behandelt sehr umfassend, mit vielen abgebildeten historischen Dokumenten, die ganze Geschichte der alteingesessenen Färber Familie Fromholzer. Schon im Jahre 1648 wurde nämlich der Name Fromholzer in den Martikeln der Pfarrei Vilshofen an der Donau erwähnt, Gottfried Fromholzer, der sogenannte „kunstreicher Meister“, war wohl der allererste Färber der Familie (damals „Schwarzfärber“ genannt).

~~~

It is a great honour for me, to present to my readers a new book today: The beautiful and very interesting book written by Mr. Friedemann Fegert and carries a promising title „Oh how beautiful is Indigo – Dyers and the blue dye craft through the ages“ This book has been published to mark the 90th birthday of Mr. Josef Fromholzer from Ruhmannsfelden in the Bavarian Forest. It covers the whole story of the long-established dyer-family Fromholzer very comprehensively, with many illustrated historical documents. The name of the very first dyer family, Fromholzer was mentioned in the Register of the parish Vilshofen in 1648. Gottfried Fromholzer, the so-called „artistic master“, was probably the first dyer in the family (then called „Black dyer“).

Es ist echt faszinierend, dass sich das Färber Kunsthandwerk über so viele Generationen und über einige Jahrhunderte in dieser Familie erhalten hat. Im Buch werden die meisten Familienmitglieder und deren Färberwerdegang vorgestellt, auch über die berühmten Wallach Brüder wird berichtet und je mehr man sich in diese ganze Geschichte vertieft, desto mehr wird einem bewust, wie KOSTBAR und einmalig diese ganzen alten Stoffmuster sind! Es ist auch fast ein Wunder, dass sich das alles bis in die heutige Zeit erhalten hat, denn es gab früher jede Menge solcher Textil Kunstwerkstätten, die wir nicht kennenlernen durften, die Färbermeister sind gestorben, deren Werkstätten sind längst spurlos in der Vergangenheit verschwunden und können unseres heutige Leben nicht mehr bereichern.
Im diesen wichtigen Buch – es ist ein MUSS für alle Blaudruck und Handdruck Fans – ist jede einzelne Seite höchstinteressant und wäre eigentlich auch für alle Leser meines Blogs relevant, das ist aber nicht der Sinn der Sache. Vielmehr will ich hier einfach nur WERBUNG für dieses fantastische und wichtige Buch machen und bedanke mich bei dem Autor, seiner Frau, dem Verlag und beim Herrn Fromhlozer für die Erlaubnis, über dieses Juwel in meinem Blog schreiben zu dürfen! Ein Extra Dankeschön auch noch für die Erlaubnis, das Foto der Buchhülle veröffentlichen zu dürfen.
*Ich freue mich auch besonders über die Veröffentlichung von zwei Fotos: Ein kleines Foto auf der Buchhülle ist eine Abbildung der Dilians Taschen mit Fromholzer/Wallach Stoffmustern und das zweite, größere Foto mit Dilians Fromholzer Handtaschen befindet sich im Buch drinnen. Ich bedanke mich hiermit herzlich für so eine niveauvolle indirekte Werbung für meine Firma und wünsche diesem Buch viel Erfolg!
*Das kleine Foto auf der Buchhülle habe ich nicht selber fotografiert, sondern Herr Mario Heinke, ein Journalist, Künstler und Fotograf aus Zittau. Er hat mir diese Fotos damals geschenkt und ich habe nicht geahnt, dass gerade sein Foto auf der Buchhülle benutzt wird. Deswegen will ich es nun klarstellen und ihm nochmals für seine sehr schöne Fotos danken.

~~~

It is a great honour for me, to present to my readers a new book today: The beautiful and very interesting book written by Mr. Friedemann Fegert and carries a promising title „Oh how beautiful is Indigo – Dyers and the blue dye craft through the ages“ This book has been published to mark the 90th birthday of Mr. Josef Fromholzer from Ruhmannsfelden in the Bavarian Forest. It covers the whole story of the long-established dyer-family Fromholzer very comprehensively, with many illustrated historical documents. The name of the very first dyer family, Fromholzer was mentioned in the Register of the parish Vilshofen in 1648. Gottfried Fromholzer, the so-called „artistic master“, was probably the first dyer in the family (then called „Black dyer“).
It’s really fascinating that this dyer Craft survived in this family over so many generations and over several centuries. In the book, most of the family and their dye careers are presented, and the famous Wallach brothers are also discussed. The more one delves into this whole story, the more one is aware how PRECIOUS and unique all these old fabric patterns are! It is almost a miracle that all this has been preserved up to the present time, because earlier there were many such textile art workshops whose master dyers have died and their workshops have long since vanished and so can not enrich our life today.
In this fascinating book – it is a MUST for all Blue dye and print fans – each page is interesting and would be appreciated by all readers of my blog, but that’s not the purpose. Rather, I am just ADVERTISING here for this fantastic and relevant book and thank the author, his wife, the publisher and Herr Fromholzer for permission to write about this gem in my blog! An extra big thank you also for the permission to publish the photo of the book cover.
I also am especially pleased with the publication of two photographs: a small photograph on the book cover is a picture of my Dilians handbags made from the Fromholzer / Wallach fabric patterns and a second, larger photo of Dilians Fromholzer handbags located inside the book. I thank you cordially for such a sophisticated placement advertising for my company and I wish this book a lot of success!
*The small photo on the book jacket wasn’t photographed by me, but by Mario Heinke, a journalist, artist and photographer from Zittau. He gave me these photos back then and I had no idea that his image would be used on the book jacket. So now I will clear it up and thank him once again for his very nice photos.

Oh, wie schön ist Indigo Buch

Datum: 19.05.2016
Zurück

Schreibe einen Kommentar

Dilians Blaudruck Newsletter

Abonnieren Sie hier unseren monatlichen Dilians Newsletter:

Kategorien

Beiträge