Dilians Blaudruck Blog

Dilians Blaudruck Blog

Preise Preise Preise

Preise Preise Preise

1

Wie versprochen, möchte ich heute die Preisgestaltung meiner Produkte darstellen. Denn auf den ersten Blick scheinen vielen potenziellen Kunden meine Produkte wohl viel zu teuer. Das wundert mich eigentlich nicht, denn seit vielen Jahren kämpfen in den überal gleichen Fußgängerzonen der Welt die globalen Großkonzerne um die Niedrigstpreise. Jetzt gerade erleben wir einen Hype um einen Großkonzern aus Irland, der die schon ohnehin sehr niedrigen Preise noch einmal unterboten hat.
Da greifen die meisten (vorwiegend jungen) Kunden sehr gerne zu, denn sie alle wollen VIELE Klamotten und Accesoires besitzen. Die Qualität der Produkte spielt dabei allerdings eine untergeordnete Rolle, denn die erworbenen Teile werden sowieso nur ein Paar Mal getragen. Man nennt dieses Segment eigentlich Fast Fashion, weil man hier Mode schnell konsumiert, so, wie eine Mahlzeit in einem Fast Food Restaurant.

~~~

As promised, today I would like to present the price structure of my products. At first glance it seems that to many of my potential customers, my products are probably too expensive. That doesn’t surprise me, because for many years in the same pedestrian areas everywhere in the world, the global corporations are fighting over the cheapest prices. Right now we are experiencing a hype around a large corporation from Ireland who has undercut the very low prices again.
There the most (mostly young) customers can’t resist snatching at the bargains, because they all want to have MANY clothes and fashion accessories. The quality of the products, however, plays a minor role, because the purchased pieces are only worn a couple of times. Here really we call this segment fast fashion because fashion is consumed, like a meal at a fast food restaurant.

2

Firma Dilians kann allerdings mit diesen billigsten Preisen niemals konkurrieren. Hinter jedem Produkt und jeder Handtasche verbirgt sich viel Arbeit im Hintergrund.
Es fängt schon damit an, dass ich zu jeder Blaudruck Werkstatt persönlich fahren muss, um dort die richtigen Muster für meine Produkte auszusuchen. Dann muss ich in Deutschland deutsches Leinen bestellen und entweder persönlich oder Per Post zum Bedrucken in die Blaudruck Werkstätten hinbringen und wochenlang warten, bis die Stoffe fertig bedruckt sind. Entweder persönlich abholen, oder per Post liefern lassen und schließlich in die Produktionsstätte nach Tschechien mitnehmen und meine Bestellung am Ort und Stelle besprechen. Die fertigen Taschen später wieder persönlich abholen und erst dann kann ich sie selber fotografieren und veröffentlichen. Das alles muss man organisieren und es kostet viel Zeit. Bei allen von mir genähten Sachen ist schon der handbedruckte Stoff im Einkauf relativ TEUER. 

Kurzum: Es ist einfach nicht möglich, Kunsthandwerk Produkte in Europa einzeln BILLIG zu produzieren und mit Schnäppchen Preisen arbeiten.

~~~

Dilians can however never compete with these cheapest prices. Behind every product and every handbag a lot of work is hidden in the background.
It starts with the fact that I have to drive to a blueprint workshop in person to choose the correct pattern there for my products. Then I must order the German linen in Germany, and bring it, either in person or by mail, to the workshops for the blue-dying, and wait for weeks until the printed material is finished. Then either personally pick it up, or have it delivered by mail, and finally take it to the production site in the Czech Republic and discuss with them my order. The finished bags later are then personally picked up and finally I can take pictures and publish them for you. It all has to be organized and it costs a lot of time. The hand printed fabric for all the items sewn by me is also relatively EXPENSIVE. 

In short, it is simply not possible, to produce art handicraft products individually in Europe CHEAPLY, and then handle with bargain prices.

3

Wenn man allerdings NUR die Dilians Preise mit den Kampf Preisen der Großkonzerne vergleicht, sieht es für Dilians schlecht aus.

Deswegen habe ich eine Hoffnung, dass es doch immer mehr Kunden geben wird, die diese Billigpreise hinterfragen werden. Genauso, wie sie nicht wollen, dass Tiere leiden und deswegen vegetarisch oder sogar vegan werden, wollen sie auch nicht mehr das menschliche Leid und die Hungerlöhne bei der Produktion solcher Mode Schnäppchen aus Asien akzeptieren.

Und genau diese neuen mündigen Kunden will ich mit meinen Dilians Produkten ansprechen!

~~~

So, if one ONLY compares the prices of Dilians with the competitive prices of large corporations, its not looking so good for Dilians.

That’s why I am hoping for more and more customers who question these low prices. Just as many do not want that animals suffer and become vegetarian or even vegan, more will not want to accept the human suffering and starvation wages of Asia in the production of these fashion bargains.

And it is exactly these new mature customers that I want to impress with my Dilians products!

Datum: 01.04.2015
Zurück

Schreibe einen Kommentar

Dilians Blaudruck Newsletter

Abonnieren Sie hier unseren monatlichen Dilians Newsletter:

Kategorien

Beiträge